Wie jedes Jahr am 1. August zum Nationalfeiertag, veranstaltete das Zentrum Bindersgarten in Tägerwilen ein Fest für seine Bewohner und Besucher. Der Höhepunkt der diesjährigen Feier war die Eröffnung der Werkschau “Vive la Suisse – merci a la Suisse” – Fotografien mit Kriegsrückkehrern, Kriegsgefangenen- und Verwundeten.

“Vive la Suisse – merci a la Suisse”

Das Schweizer Rote Kreuz organisierte zum Ende des 2. Weltkrieges diese Rückführung. Kreuzlingen war damals der Durchgangsort für über 45’000 Menschen.
Es ist Saskia Egloff zu verdanken, die damals als Mitarbeiterin des Schweizer Roten Kreuzes mit ihrer Kamera das Geschehen fest hielt, dass diese stillen Zeugen der Geschichte nicht ins Vergessen geraten.
Die Stiftung Nachlass Saskia Egloff stellt nun in den kommenden Wochen im Zentrum Bindersgarten ausgesuchte Fotoarbeiten der Öffentlichkeit vor. Der Eintritt zur Werkschau ist frei.

Archivbilder